Über mich

Gerechtigkeit und menschliches Miteinander sind der Antrieb für mein politisches Engagement. Machen Sie sich ein Bild von mir, meinen Zielen und meinen Werten.

Wenn Sie Fragen haben, schreiben Sie mir gerne eine Nachricht.

Wer ich bin

Ich wurde 1970 in Köthen geboren, besuchte die EOS in Köthen und nahm 1990 an der MLU Halle das Studium der Rechtswissenschaften auf. Dieses schloss ich 1997 mit dem zweiten juristischen Staatsexamen. Seit 1998 war ich als angestellte Rechtsanwältin tätig.

Als alleinerziehende Mutter von Zwillingen war und ist es mir wichtig, selbstbewusst und engagiert meinen beruflichen und politischen Weg zu gehen.

Seit 2008 bin ich Mitglied der Partei DIE LINKE.

Freizeit verbleibt mir sehr wenig. Diese genieße ich mit Spaziergängen mit unserem Hund, dem Laufsport oder gemütlichem Beisammensein mit Freunden.

Wofür ich stehe

Im Landtag arbeite ich schwerpunktmäßig im Petitionsausschuss, dessen Vorsitz ich übernommen habe.

Politisch streite ich für ein Mehr an direkter Demokratie, für Gerechtigkeit und Menschlichkeit. Oft werden Mängel der Demokratie und Defizite in der Gesetzgebung über Petitionen sichtbar. Dem Ausschuss kommt hier eine wichtige Vermittlungsfunktion zu.

Als kommunalpolitische Sprecherin liegt mein Hauptaugenmerk zudem auf der Wiederherstellung der Handlungsfähigkeit der Kommunen, damit das Motto „Gestalten statt verwalten“ wieder die Kommunalpolitik bestimmt.

Dabei ist es meine Aufgabe, linke Politikansätze im Land und Vorort deutlich zu machen. Insbesondere die Vernetzung linker Kommunalpolitiker*innen und deren reger Erfahrungsaustausch gehören im Rahmen meiner Sprecherfunktionen in der Landes- und Bundesarbeitsgemeinschaft Kommunalpolitik zu meinen Aufgaben als auch Schulungen und Weiterbildungen im Rahmen meiner Mitarbeit im Vorstand des Kommunalpolitischen Forums. Ganz besonders freue ich mich über viele Begegnungen und Gespräche mit Besuchergruppen im Landtag.

9

Bodenständige Politik im Sinne der Bürgerinnen, vor allem mit Blick auf Daseinsvorsorge, gleichwertige Lebensverhältnisse, leistungsfähige Kommunen und soziale Gerechtigkeit.

9

Die Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen der Einwohner*innen, Ansprechpartnerin auf Augenhöhe sein und der Einsatz für sozial schwächere Menschen sind mir in meiner Heimatstadt Köthen ein besonderes Anliegen.

9

Als kommunalpolitische Sprecherin ist es mein Ziel, linke Politikansätze im Land und vor Ort deutlich zu machen.

Insbesondere die Vernetzung linker Kommunalpolitiker*innen und deren reger Erfahrungsaustausch sind mir dabei wichtig. 

9

Keine Toleranz für Hass und Gewalt.

Gerade in der heutigen Zeit bin ich froh, in einer Partei zu Hause zu sein, in der ich mich konsequent für Frieden und Abrüstung einsetzen kann. 

Mein Weg in der Politik

1990-heute

Mitglied im Stadtrat Köthen

(Mit Unterbrechung 1999-2004)

2009-2019:

Stellvertretende Fraktionsvorsitzende

Seit 2019:

Fraktionsvorsitzende

2014 – 2019: 

Ausschussvorsitzende Sozial- und Kulturausschuss

2004 – 2007

Mitglied im Kreistag Köthen

2007:

Auflösung des Kreistags im Zuge der Kreisreform

2010-2014

Mitglied im Kreistag Anhalt-Bitterfeld

2010-2014:

Erstmalig im Kreistag Anhalt-Bitterfeld

 

seit 2019:

Wiedereinzug in den Kreistag Anhalt-Bitterfeld

2016 – heute

Mitglied im Landtag Sachsen-Anhalt

2016:

Einzug in den Landtag (Direktmandat)

seit 2016: 

  • Ausschuss für Petitionen (Vorsitzende)
  • Ausschuss für Inneres und Sport (Mitglied)

 

Ehrenamtliche Tätigkeiten

  • Mitglied im Aufsichtsrat der Köthen – Kultur und Marketing GmbH

  • Mitglied im Verwaltungsrat der Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld

Sie haben eine Frage oder möchten mit mir sprechen?

X